Episoden

weihnachtsbaum 0

Gebabbel beim virtuellen Weihnachtsmarkt

Am 15. Dezember 2020 haben wir abends unseren eigenen Weihnachtsmarkt gemacht und uns zu Nüsschen und Glühwein getroffen, um über das Jahr 2020 zu sinnieren und nach vorne zu schauen, was 2021 für uns im Köcher hat. Eine schöne und gemütliche Runde war es. Zwar mit technischen Aussetzern, aber davon haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Einige der Gaben vom Gabentisch gingen unters Volk und es konnten auch noch ein paar Euros für die Spendenaktion Läufer #gegenkinderarmut gesammelt werden. Es sind auch noch einige Gaben übrig, die Ihr gerne gegen eine Spende erstehen könnt. Nehmt dazu einfach mit mir Kontakt auf, bspw. über die Kommentarfunktion im Blog. Geht dazu auf die Seite der Ankündigung zum virtuellen Weihnachtsmarkt und schaut was noch so herumliegt und neue Eigentümer sucht.

benedikt-hoffmann-marathon-climb-weltrekord 0

Gebabbel mit dem Berg- und Trailläufer Benedikt Hoffmann

In der heutigen Folge des Gebabbel spreche ich mit dem Berg- und Trailläufer Benedikt Hoffmann. Benedikt hatte sich, nachdem auch seine Jahresplanung für 2020 hinüber war, Anfang Oktober das Golden Ticket für die Golden Trail World Championships gesichert. Um Auf den Azoren mit der Weltelite am Mehretappenlauf teilzunehmen zu können, hatte er sich im Taunus, quasi vor meiner Haustür, das Golden Segment erlaufen und konnte sich den ersten Platz, knapp sechs Minuten vor Florian Neuschwander, sichern.

2

Gute Zeiten, schlechte Zeiten – Laufen, mein bester Freund

Wie ist das, wenn es einem nicht gut geht und sich ständig unter Dampf fühlt? Wie ist es, wenn Du Sorgen hast und gerne wieder einmal Deinen Kopf ausleeren möchtest, weil die Gedanken Karussell fahren? Wie ist es wenn man gerne wieder einmal an Wettkämpfen teilnehmen möchte, aber keine stattfinden? Woher kommt die Motivation, um weiter zu machen und sich Ziele zu stecken? In diesem Gebabbel dreht sich alles um Motivation und das Therapeutische am Laufen. Ich erzähle ein Bisschen von mir, meinen Zielen und wie mir das Laufen dabei hilft schwierige Situationen zu meistern.

Big-Dogs-World-Championship-Schweiz-Germany 0

Eine Woche wach – Gebabbel über die Big Dog’s Backyard Ultra World Championships

In diesem Gebabbel habe ich Gäste, die direkt aus der Backyard Szene kommen und alle drei als Veranstalter wesentliche Motoren dieser Bewegung sind. Ich babbele mit Carsten Drilling, Michael Ohler und Alex Holl über die World Championships in Deutschland und der Schweiz, über die Teams dort und über die weitere Entwicklung dieses Wettbewerb Formats. Und Mickie Krause weiß wahrscheinlich noch nicht einmal, warum und dass sein Lied “Eine Woche wach” die neue Hymne der deutschen Backyard Ultra Bewegung ist. Viel Spaß beim zuhören.

wuerzbacher-weiher 0

Laufen für Anfänger – Der Körper als agiles Produkt

In diesem Gebabbel haben der Waschtl von lauf-faul.de und ich endlich einmal geschafft zusammen zu podcasten. Wir hatten uns schon länger zu einer crossover Folge ausgetauscht und waren dann ziemlich schnell beim Thema Anfangen / Beginnen gelandet. Was bewegt jemanden, wenn er mit dem Laufen anfängt? Häufig ist man als Anfänger schnell in der Überforderung, weil man glaubt, sich zu vielen Themen widmen zu müssen. Oft ist es aber wichtig sich erst einmal auf das Wesentliche zu konzentrieren, nämlich das Laufen selbst. Irgendwann benötigt man dann allerdings eine Struktur, womit wir beide dann schnell wieder in unserer Nerd-Ecke gelandet sind und viele Parallelen zwischen strukturiertem periodisiertem Training und der agilen Produkt- bzw. Softwareentwicklung nach Scrum gelandet sind. Scrum ist ein Framework, das mittlerweile in der Softwareentwicklung fest etabliert ist. Scrum gibt eine feste zeitliche Struktur vor, lässt Fehler und Lernen zu und gibt dem Läufer den Rahmen, seine Trainingszyklen nach vorhanenen Ressourcen zu planen und sich nicht nur läuferisch sondern auch bzgl. seines Körpergefühls und seiner planerischen Fähigkeiten zu verbessern. Wir sind beide der Meinung, dass die Methode auch für die Trainingsplanung gerade für Anfänger taugt, nicht planlos und ohne Struktur unterwegs zu sein.

gebabbel-dkhw-holger-hofmann 0

Der #skabu und die Arbeit des Deutschen Kinderhilfswerks

Am 22. August um 0:00 Uhr starte ich vor meiner Haustür zum Stop Kinderarmut Backyard Ultra dem #skabu. Ich möchte gerne mindestens 3.000 € zugunsten des Deutschen Kinderhilfswerks sammeln und etwas gegen Kinderarmut in Deutschland unternehmen. Jedes fünfte Kind in Deutschland lebt in Armut – das war vor Corona – und hat unsere Unterstützung verdient. Die Corona-Pandemie hat ihr Übriges getan und die Situation noch einmal verschärft. Um einen Einblick in die Arbeit des DKHW zu geben, habe ich Herrn Hofmann, den Bundesgeschäftsführer zum Interview eingeladen, in dem wir tiefer ins Thema Kinderarmut eintauchen und uns über die Arbeit des DKHW unterhalten.

backyard-ultra-live-gebabbel 0

Backyard Ultra Live Gebabbel

Zu Gast im ersten Live Gebabbel zum Thema Backyard Ultras waren Carsten Drilling und Michael Ohler. Carsten war Organisator und Race Director des ersten Witiker Backyard Ultras am 27. Juni 2020 in Zürich. Michael, den man auch als Race Director vom Bienwald Backyard Ultra kennt, war Teilnehmer in Zürich und glänzte dort als Assist mit 40 überstandenen Runden. Beide plaudern mit mir über das Rennen, über die Organisation eines Backyard Ultras, die Hindernisse, die Corona mit sich brachte, wie man sich für den Big Dogs Backyard Ultra qualifiziert und über Strategien möglichst viele Runden durchzustehen. Natürlich kommen auch Hörerfragen nicht zu kurz.

abendhimmel 0

Wochengebabbel KW 27

Diesmal gibt es wieder eine Zusammenfassung meiner Laufwoche, aber in komprimierter Form. Der #skabu (Stop Kinderarmut Backyard Ultra) und das damit verbundenen Training ist nach wie vor mein Thema, an dem ich mich abarbeite. Es gibt wieder einmal Rückschritte mit meiner Fußverletzung, aber auch wieder Hoffnung auf Verbesserung durch das richtige Schuhwerk.

Vergangenes Wochende fand der Witiker Backyard Ultra statt und Thema sind ebenfalls die Veranstaltungen, die jetzt in der zweiten Jahreshälfte stattfinden sollen sowie das Sicherheitskonzept des München Marathons.

Und zu guter Letzt eine Filmempfehlung, nämlich die Dokumentation Ikarus von Bryan Fogel.