Der Cloef Pfad – Ein Trail an der Saarschleife

saarschleife

Laufen an der Saarschleife

An diesem Pfingstwochenende traf sich die ganze Familie meiner Frau, nebst Anhängen, wieder zum Familientreffen. Diesmal waren wir in der Jugendherberge an der Saarschleife in Dreisbach. Von dort aus begann ich morgens um 6:30 Uhr meine Laufrunde zur Saarschleife. Alleine die wenigen Kilometer an der Saarschleife wären um diese Uhrzeit das Highligt des Tages gewesen. Die unglaubliche Ruhe und die Tierwelt im Saartal, mit Füchsen, die Enten belauerten, Schwänen mit ihren Jungen und einigen Reihern, die über Saar flogen, waren atemberaubend.

Hinauf auf die Cloef

Nach gut vier Kilometern an der Saar entlang, fiel mir ein Wegweiser des Saar Hunsrück Steigs auf, der den Cloef Pfad auswies. Kurzentschlossen folgte ich dem Wegweiser hinauf auf die Cloef. Der Aufstieg besteht aus einem schmalen Trail, der nur Platz für einen Läufer lässt. Es geht durch den Wald über Geröllpassagen hinauf auf die Cloef, den Aussichtspunkt auf die Saarschleife.

aussichtspunkt cloefOben angekommen, wird man mit dem einmaligen Blick auf die Saarschleife belohnt. Wo sich sonst täglich Touristen am Aussichtspunkt häufen, ist man am frühen Morgen in Stille mit dem wunderbaren Panorama alleine. Oben geht es dann durch den Wald des nahen Örtchens Orscholz, bis zum eigentlichen Startpunkt des Cloef Pfads am Cloef-Atrium. Danach landet man auf Feldern und Weiden in malerischer Umgebung. Auch hier findet sich so mancher Bewohner, entweder noch sehr verschlafen und gerade erst aufgestanden.

tiefschlaf

pferdeÜber die Weiden geht es bis man schließlich wieder den Wald erreicht. Dort beginnt dann in einen moderaten Downhill, der mir persönlich sehr entgegenkommt. Der Weg ist ausreichen breit und das Gefälle nicht zu stark. Der Weg mäandert immer wieder über einen Sturzbach, so dass man fast glaubt irgendwo im Allgäu zu sein. Am Ende der Bergabstrecke, erreicht man schließlich wieder die Saar. Von dort lässt es sich wunderbar bis zur Jugendherberge auslaufen.

Alles in Allem war der Cloef Pfad ein wunderbares Erlebnis, sowohl sportlich als auch landschaftlich fünf Daumen nach oben.

Meine Bewertung der Strecke:

  • Landschaft:
    • Abwechslungsreich und atemberaubend
  • Höhenprofil:
    • Mittel bis anspruchsvoll
  • Beschaffenheit:
    • Asphalt bis zum Cloef-Pfad, dann sowohl befestigte Waldweg, Geröll- und Wurzeltrails
(Visited 504 times, 1 visits today)

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Dieter Schneider-Holbach sagt:

    Hallo Thomas,
    mein Glückwunsch zur von Dir gewählten Tour!
    Bin als Orscholzer dort regelmäßig laufend unterwegs. Und wenn es Dich nochmal hierhin an die Saarschleife verschlägt, dann weite die schöne Tour einfach mal noch etwas aus:
    http://meinsportplatz.de/Saarschleifen-Cup/tracks/126765-Saarschleifen-Trail
    Mehr Trail geht hier fast nicht auf engstem Raum – Du wirst begeistert sein! :-)
    Viele Grüße von der Saarschleife

    • Thomas Büdinger sagt:

      Lieber Dieter,
      vielen Dank! Ich habe dieses Wochende an der Saarschleife sehr genossen und hoffe bald wieder einmal in der Nähe zu sein. Ich freue mich immer, wenn ich neue Streckenvorschläge bekomme.
      Viele Grüße ins geliebte Saarland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.